2016-2019 Stiftskirche Kaufungen bei Kassel

Foto: Beleuchtungsprobe November 2016

Dreischiffige romanische Basilika aus dem 11 . Jahrhundert. Das fast 1000 Jahre alte Gebäude wurde von Kaiserin Kunigunde gebaut und am 13.07.1025 geweiht. Im Jahre 1200 wurde die Kaiserin heilig gesprochen.

Im 13. Jahrhundert sollte die Kirche zu einer gotischen Hallenkirche umgebaut werden. Dieser Umbau blieb unvollendet. So finden wir heute eine Kirche mit romanischen und gotischen Elementen.
Im Jahre 1532 wurde die heutige Stiftskirche von Landgraf Philipp von Hessen an die althessische Ritterschaft übergeben.
Nach einem Brand wurde die Kirche 1564 erweitert, und dabei wurden bemalte Holzdecken eingezogen.
Auf der Kaiserloge der Stiftskirche befindet sich eine Denkmal-Orgel, die im Jahre 1802 von dem Hoforgelbauer Georg Peter Wilhelm erbaut worden ist. Das Instrument ist in großen Teilen original erhalten und wird momentan restauriert.
Ausgangssituation / Ansatzpunkte für die Lichtplanung
– Grundbeleuchtung sowie Eventbeleuchtung berücksichtigen
– Betonung des Altars, des Kreuzes und der Orgel
– verschiedene Lichtstimmungen für unterschiedliche Anlässe (Gottesdienst, Konzert, Veranstaltung, etc.)
– Gestaltung neuer Eingangsbereich
– Beibehalten des Gedankens/der Stimmung der jetzigen schönen Objektleuchten
– Betonung der Netzgewölbe im Chor
Lichtplanung im Zuge der Sanierung der Stiftskirche Kaufungen in Zusammenarbeit mit IB Winter
Auftraggeber: Förderverein Stiftskirche Kaufungen e.V. 
Architektur: Reith Wehner Storch
Fotocredit: O. Winter