Der öffentliche Stadtpark und Skulpturengarten „Salingarten“ im Zentrum von Rosenheim soll in Kombination mit der Plaza vor dem Kultur- und Kongresszentrum „KuKo“ soll in seiner Aufenthaltsqualität in den Abendstunden verbessert werden. Die bisher vorhandenen Mastleuchten sind ihrer Gestaltung nicht einheitlich, viele unterschiedliche Leuchtenformen und Masthöhnen kommen zum Einsatz. Die meisten Leuchten blenden und erzeugen durch die hohen Kontraste zu den dunklen Parkflächen Unsicherheit. 

Die neue Lichtgestaltung fasst beide Bereich zu einer Einheit, in dem ein gemeinsamer Horizont aus Lichtpunkten in einer Ebene über dem Plaza und dem Park aufgespannt und ein einheitlicher Leuchtentypus mit engbündelnden Strahlern verwendet wird. Durch die Reduktion der Blendung wird die visuelle Transparenz von der Münchener Straße bis zum KuKo wird erhöht. Die Ausleuchtung entlang der Wege ist akzentuiert, die bis dato völlig dunklen Parkflächen erhalten durch die Anstrahlung der Skulpturen in der Grünfläche Tiefe.

Auftraggeber: Stadt Rosenheim, Umwelt- und Grünflächenamt