Lehre

Die Partner von 3lpi engagieren sich in der Ausbildung kreativer junger Menschen und fördern so kompetenten Nachwuchs für Planungsbüros und die Lichtindustrie. Mathias Wambsganß ist Professor für Lichtplanung und Gebäudetechnologie an der Technischen Hochschule Rosenheim und widmet sich dort neben der Lehre auch der angewandten Forschung im Bereich Tages- und Kunstlicht. Die Lehre umfasst die Bereiche lichttechnische Grundlagen, Physiologie, Tageslicht, Lichtquellen, Leuchten, Berechnungsverfahren, Messtechnik und auch die grundlegenden Entwurfsprinzipien für die Gestaltung mit Licht. Er unterrichtet primär in den Studiengängen der Fakultät Innenarchitektur, Architektur und Design (IAD) aber auch in den Studiengängen Innenausbau (Fakultät Holztechnik und Bau) und Energie- und Gebäudetechnik (Fakultät Angewandte Natur- und Geisteswissenschaften).

In der Forschung war er bspw. an Konzeption und Bau des bis dahin weltweit größten 1:1 Mockups zum Test von Fassadensystemen unter realen Bedingungen beteiligt. Der von 2011 bis 2018 aktive „Licht-Wärme-Feuchte Prüfstand“ bestach durch seine Dreh- und Schwenkbarkeit und konnte so nahezu beliebige Azimut- und Elevationswinkel der Sonne anfahren. Damit war es bspw. für ein Gutachten zum Roche-Tower in Basel möglich, binnen sechs Wochen alle im Verlauf eines Jahres relevanten Sonnenpositionen messtechnisch zu erfassen und lichttechnisch wie ergonomisch zu bewerten.

Beatrice Seidt hat mir ihrer Erfahrung von Bühnen- und Fernsehproduktionen das Fach Eventlicht als regelmäßige Veranstaltung an der TH Rosenheim etabliert und kann mittlerweile auf eine Vielzahl erfolgreich durchgeführter Projekte zurückblicken. Die Besonderheit dieser Veranstaltung besteht darin, dass am Ende die Realisation eines Entwurfs erfolgt. Eine Planung auszuführen stellt eine große Herausforderung für die teilnehmenden Studierenden dar – ist aber auch der besondere Reiz!

Johannes Zauner begleitet als Lehrbeauftragter regelmäßig die Lehrveranstaltung „Licht und Gesundheit“ an der Hochschule München. Studenten der Medizingerätetechnik und des Bioingenieurwesens erhalten Einblicke in die physiologischen Hintergründe, Berechnungs- und Planungsgrundsätze im Hinblick auf die nichtvisuellen (gesundheitlichen) Wirkungen von Licht auf den Menschen.

Die Partner Florian Zach und Johannes Zauner engagieren sich bei Bedarf gerne an der TH Rosenheim und unterstützen als Lehrbeauftragte mit ihrer Expertise Entwurfsprojekte im Bereich Licht oder verantworten die Lehre im Bereich EDV-gestützter Planungswerkzeuge.

Hier finden Sie die Projekte im Bereich Lehre.